Einreisebestimmungen

passport      Zoll


Wer nach Dubai reist, muss sich keine Sorgen um seine Sicherheit machen. Zu jeder Tages und Nachtzeit können alle öffentliche Plätze bedenkenlos betreten werden. Das liegt natürlich vor allem daran, dass bereits bei der Einreise sehr genau hingeschaut wird, wer da einreisen will. Diese Sicherheit hat natürlich auch seinen Preis. Grundsätzlich sind die Einreisebestimmungen in Dubai nicht anders wie bei uns, doch bei Verstößen gegen landesspezifische Gesetze oder kriminelle Absichten, kennt Dubai wenig Nachsicht mit den Betroffenen. Waffen, Drogen jeglicher Art und auch in noch so kleinen Mengen, anstößige und freizügiges Material ( egal ob Bild, Ton oder in anderer Form ) kann als illegale Einführ bewertet werden und zu drakonischen Strafen bereits vor der Einreise führen. Nach der Landung am Flughafen ist der Weg zum Zoll nicht weit. Trotz des großen Ansturm an Touristen rund um die Uhr, läuft die Abwicklung recht schnell. Neben der üblichen Passkontrolle, kann es auch vorkommen, dass man ein Foto von einem gemacht wird.

DIE WICHSTIGSTEN EINREISEBESTIMMUNGEN SIND:

Welche Reisedokumente reichen aus?

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja ( Im Reisepass sollte jedoch kein Einreisestempel aus Israel vorhanden sein )

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja; mit Einschränkung.

Nachdem die Kontrolle abgeschlossen ist, bekommt der Tourist ein Besuchervisum mit einer Dauer von 30 Tagen. Welches bei Bedarf und einem wichtigem Grund gegen eine Gebühr einmal verlängert werden kann. Sollten die gewährte 30 Tage aus welchen Gründen auch immer überschreiten werden, wird pro Tag eine Strafzahlung von 100,00 AED fällig. Bei längerem unerlaubten Aufenthalt, ist sogar eine Inhaftierung möglich.

Neben Deutschland, ist auch für Staatsbürger folgender Länder die Einreise ohne Visum gestattet:

AndorraJapanRumänien
AustralienKanadaSan Marino
BelgienKroatienSchweden
BruneiLetlandSchweiz
BulgarienLiechtensteinSingapur
DänemarkLitauenSlowakei
DeutschlandLuxemburgSlowenien
EstlandMalaysiaSpanien
FinnlandMaltaSüdkorea
FrankreichMonacoTschechien
GriechenlandNeuseelandUngarn
GroßbritannienNiederlandeUSA
HongkongNorwegenVatikanstadt
IrlandÖsterreichZypern
IslandPolen
ItalienPortugal

 

Wer immer noch unsicher ist, ob für Ihn die Einreise mit oder ohne Visa möglich ist, kann den auf den von der Emirates Airline angebotenen Visa-Check machen:

Hier gehts zum Visa-Check:

http://www.emirates.com/de/german/plan_book/essential_information/visa_passport_information/find_visa_requirements/find_visa_requirements.aspx

Wie immer giltet an dieser Stelle, bei weiteren oder offenen Fragen, schreibt uns und oder hinterlässt unten einen Kommentar 😉


Stets aktuelle Informationen zun den Einreisbestimmungen finden Sie auch hier:

Deutsches Generalkonsult in Dubai

http://www.dubai.diplo.de/Vertretung/dubai/de/Startseite.html

http://www.emirates.com/de/german/plan_book/essential_information/visa_passport_information/uae_visas.aspx

Folgt und liked uns:

Dubai – Überblick

Copyright to www.vectoropenstock.com.

 


 

20160603050943    20160603050804   IMG_20140903_131850


Das Emirat Dubai liegt auf der arabischen Halbinsel am persischen Golf und ist nur eines von insgesamt 7 Emirate, die zusammen die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) bilden. Ein Emirat ist dabei das Herrschaftsgebietes eines Emirs oder zu auf deutsch, eines Fürsten. Die wichtigsten beiden Emirate der VAE sind die Emirate Abu Dhabi und das Emirat Dubai, wobei letzteres das bekannteste ist. Abu Dhabi ist dafür die Hauptstadt der VAE.

Dubai mit seinen knappen 1,7 Mio. Einwohner ist sehr dicht besiedelt. Der größte Bevölkerungsanteil stellen die ausländischen Arbeiter im Lande, wobei die Pakestani mit rund 800,000 an der Zahl die größte Gruppe bildet. Offiziell ist arabisch die Amtssprache, dennoch sind nahezu der gesamte öffentliche Bereich ( Straßenschilder, Bezeichnungen in den Malls und Beschriftungen der Strassen ) alle auch auf englisch dargestellt. Aufgrund des hohen Ausländeranteils, ist Englisch die gängige Geschäftssprache und die Sprache zwischen den Kulturen.

Staatsreligion ist zwar der Islam, dennoch ist es den Ausländern gestattet, Ihre eigene Religion im Emirat Dubai auszuüben. Trotzdem wird viel Wert auf die islamisch geprägte Kultur gelegt. D.h. vorgegebene Regeln für das alltägliche Zusammenleben müssen eingehalten werden. Beachtet man dies nicht, kann man sehr schnell mit großen Problemen konfrontiert werden. Denn die Rechtsprechung im Emirat Dubai basiert auf der Schari’a ( strenge Auslegung des Islams ) und kann daher sehr strenge Urteile zur Folge haben.

Geografisch gesehen ist uns das Emirat Dubai in der Sommerzeit +2h und im Winter sogar +3h voraus.

Da man ja auch in Dubai ohne Handy wohl nicht aus dem Hotel geht, sollte man sich aber im Voraus klar machen, dass das eigene Ladekabel vor Ort vollkommen nutzlos ist. Grund dafür ist, dass das Emirat Dubai die amerikanische Steckdosenvorrichtungen einsetzt. Unser Tipp, zusammen mit dem Handy in einer der unzähligen kleinen Elektrogeschäfte in und um Dubai gehen, Handy oder Tablet vorzeigen und der Rest erledigt der Händler von alleine.

An dieser Stelle möchte wird unseren Überblick zu Dubai abschließen, hoffen, Sie auf weitere Informationen hungrig gemacht zu haben und wünschen viel Spaß beim Stöbern.


 

Folgt und liked uns:

Stadt Ravensburg – Stadt der Türme und Tore

Format Video

Als Ravensburger möchte ich Euch natürlich auch von meiner sehr lebenswerten Heimatstadt Ravensburg berichten. Moment Mal…Ravensburg? Das habe ich doch schon Mal irgendwo gehört, gesehen, gelesen oder sogar gespielt? GENAU! Die Stadt Ravensburg ist nicht nur ein pulsierendes Zentrum im Herzen Oberschwabens im Süden Deutschlands, nein die Stadt hat über das Unternehmen „Ravensburger“ https://www.ravensburger.de/start/index.html weltweit Bekanntheit erlangt.

Stadtansicht-RV-Foto-Stadt-Ravensburg
Stadtansicht mit Rathaus © Stadt Ravensburg
Ravensburger_logo.svg
Logo Ravensburger
Bilanz-PK Ravensburger 2016_Gebäude u. Logo
Zentrale in Ravensburg © Ravensburger Spiele

Die Stadt Ravensburg, welche gleichzeitig auch den Landkreis bildet, ist im äußersten Südosten von Baden-Württemberg gelegen. Das macht die Stadt auch strategisch äußerst interessant. Denn die Wege von Ravensburg in umliegende Städte oder Regionen wie nach Bayern oder weiter in den Süden in die Bodensee Region sind nur wenige Kilometer entfernt. Aber wer einmal da war, trennt sich nur schwer wieder von dem schönen Städtchen mit seinen verwinkelten Gassen und vielen Türmen, welche der Stadt Ihrem unverwechselbaren Charakter geben. Doch Vorsicht, wer jetzt an Dorfleben denkt, ist auf dem Holzweg. Ravensburg ist eine moderne und äußerst saubere Stadt. Neben 2 Fachhochschulen ( FH & PH ), einer Berufsakademie, bietet die Stadt auch umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten, ein Opernhaus, Museen, Cafes, Hotels, Bars und mehrere angesagte Clubs.

© anja köhler | andereart.de
Ravensburg abends © anja köhler | andereart.de
Bachstrasse-Seelhaus-Ravensburg-Foto-Stadt-Ravensburg
Bachstrasse Innenstadt © Stadt Ravensburg
Kunstmuseum-Ravensburg-Aussenansicht-Foto-Roland-Halbe
Kunstmuseum © Stadt Ravensburg

 

 

 

 

 

An Sportbegeisterte wurde natürlich auch gedacht und vor allem für Eishockey Fans, Denn Ravensburg ist die Heimat der Ravensburger Towerstars http://www.towerstars.de. Bei Heimspielen ist die Eisporthalle stets ausgebucht und die „halbe Stadt“ ist dabei. In den Sommermonaten steht für Sonnenanbetter das neu umgebaute Schwimmbad „Flappbach“ zur Verfügung http://www.ravensburg.de/rv/kultur-freizeit-einkaufen/flappachbad/oeffnungszeiten-preise-flappachbad.php .

In kultureller Hinsicht besticht Ravensburg vor allem mit seinen Museenvierteln und Konzerthaus, wo sämtliche Musikrichtungen von klassisch über Jazz und sogar Rapp alle Musikwünsche bedient werden. Veranstaltungspläne weitere Informationen dazu finden Sie unter http://www.ravensburg.de/rv/kultur-freizeit-einkaufen/kultur/kultur-erleben.php .  Ein weiterer Höhepunkt der Stadt ist das alljährlich stattfindende 5 tägige Rutenfest. Es ist gleichzeitig das größte Rutenfest in der Region. Schon früh morgens, drängen sich die Menschen auf den Rängen, jeder will dabei sein.

© rutenbilder.de
© rutenbilder.de
beginn
© rutenbilder.de

melsack
© rutenbilder.de

Der Start wird lautstark durch Schüsse aus dem Turm „Melsack“ verkündet, anschließend beginnt ein buntes Programm aus Geschichte und Tradtion. Back to the Roots…ist hier das Motto !!! Im Anschluss wird in der gesamten Stadt ausgebiegig gefeiert. Zum Abschluss des Rutenfestes wird nochmal richtig aufgedreht und mit einem anständigen Feuerwerk das Ende eingeleitet.

An dieser Stelle könnte man natürlich noch beliebig weitere Events in Ravensburg anfügen. Doch als ersten Eindruck von der Stadt soll das vorerst genügen. Wir hoffen natürlich, Euch für die moderne, kulturreiche und sehenswerte Stadt etwas begeistert haben zu können und möchte hier mit den Worten  “ go for it – you won’t regret it „ diesen Beitrag abschließen.

Es gilt wie immer, wenn Fragen zum Beitrag existieren, lasst uns das wissen und wir melden uns dann schnellstmöglich bei Euch :).

 

Folgt und liked uns:

Urlaub am Bodensee


Neben unseren aufregenden Erlebnissen an internationalen Hotspots dieser Welt, möchte wir mit Euch aber auch unsere super Erfahrungen hier in der Heimat teilen. Ein Urlaub hier in der Heimat ist dabei nicht minder aufregend oder erwähnenswert. Wer Abenteuer, sportliche Herauforderungen sucht und gleichzeitig, kulinarisch und kulturell neue Erfahrungen sammmeln möchte, ist z.B. am Bodensee im Süden Deutschlands ( auch als Schwäbisches Meer bezeichnet ) bestens aufgehoben.

Zuerst einmal der Bodensee mit seiner 69 Km Länge, 15 Km Breite und einer max. Tiefe von 250 m, ist der größte See Deutschland. Er befindet sich im Voralpenland und wird von den drei Ländern Schweiz, Österreich und Deutschland umgeben. Von der Bedeutung her ist der Bodensee für die gesamte südliche Region äußerst wichtig. Zum einen als touristischer Anziehungs- und Erholungspunkt, zum anderen dient er auch als Wasserspeicher.

Wenn man vom Bodensee spricht, meint man häufig die Bodenseeregion. Gemeint sind die Stände in Ufernähe. Hier sind vor allem die Städte Friedrichshafen, Lindau, die Universitätsstadt Konstanz, Meersburg, Radolfzell und Allensbach zu nennen. Ausführliche Informationen dazu unter http://www.bodensee.travel/bodensee/urlaub/orte.html

Die Bodenseeregion als Urlaubsziel, ist vor allem wegen seiner großen Vielfalt aus Abenteuer-, Sport-, Kultur- und Partyangebote, Jahr für Jahr Anlaufziel Nummer 1. Am und rund um den See findet das touristische Herz alles was es für einen erholsamen, aufregenden und feuchtfröhlichen Abend im Urlaub braucht. Lokale Gaststätten, Restaurants, Bars, Cafes, Shihas Bars, Clubs, Bootsverleihe, Bootschulen, Freibäder ( mit Zugang zum Bodensee ) Tauchschulen, Gallerien ( Kunst und Schiffsbau ) und vieles mehr.

Sonnenuntergang / Bodensee
Sonnenuntergang
Mainau-Hafeneinfahrt
Mainau-Hafeneinfahrt
Bootsteg
Bootsteg

 

 

 

 

 

Aber auch für alle die einfach nur die Seele baummeln lassen wollen, gibt es um den Bodensee genügt Platz und öffentliche Parks. Für das Shoppingherz ist natürlich auch gesorgt. Besonders in der Altstadt von Friedrichshafen findet sich alles, was Shoppingjäger suchen?

Laufsteg
Laufsteg
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Promenade / Friedrichshafen
Promenade / Friedrichshafen

 

 

 

 

 

Sportbegeisterte können mit dem Fahrrad, Motorrad, Roller oder auch Inliner einmal um den See fahren. Leute die es auf das Wasser zieht, können für kleines Geld und festen Mägen, das Abenteuer „Schwäbisches Meer“ ausprobieren. Persönlich sehr gute Erfahrungen hier haben wir mit diesem Anbieter gemacht http://bootsvermietung-friedrichshafen.vpweb.de/

Abschließend möchte wir noch auf die lokale Spezialität in der Bodenseeregion hinweisen. Käsespätzle….eine himmlische schwäbische Komibination aus Käse, Nudeln und geröstete Zwiebeln. Ein absolutes Muss, wenn Sie an Ort und Stelle sind. Dazu ein lokaler Wein und der Abend ist Perfekt!

 

 

 

 


Wir bedanken uns bei www.bodensee21.com / © Foto: www.bodensee.travel für das freundliche Überlassen der oben gezeigten Bilder.

Folgt und liked uns:

Dubai – Gepäck, Geld, Handy & ÖPNV


Mit dem ersten Schritt, denn man die Flughafenhalle in Dubai verlässt, merkt man es sofort, es ist heiß, heiß und nochmal heiß. Zudem kommt die hohe Luftfeuchtigkeit, welche gegen Nacht noch zunimmt und damit Lust auf Wind oder jeglicher Gegenwind verdirbt. Womit wir auch schon beim Thema „Gepäck“ und „Kleidung“ wären. Aufgrund der täglichen Hitze, können wir Euch nur dazu raten, lasst die Pullis, Jacken und schweren Taschen Daheim oder zumindestens im Hotel. Auch Versuche, kalte Getränke mal ebenso in den Rucksack zu packen und mitzunehmen um ein paar Euros zu sparen, wird Euch nichts bringen, außer eine große Enttäuschung, Denn bei solchen Temperaturen sind selbst gutgekühlte Getränke sofort wieder lauwarm und damit rausgeschmissenes Geld. Am Schluss werdet Ihr selbst einsehen, dass es einfacher, angenehmer und auch kostengünstiger ist, sich die Getränke in den Malls, Bars oder Händlern um die Ecke zu besorgen.

Außerdem werdet Ihr schnell feststellen, dass die meisten Personen in der Öffentlichkeit, weisse Stofftaschentücher bei sich tragen. Das hat jedoch nichts mit Mode zu tun, sondern hilft ordentlich sich den Schweiss von der Stirn zu wischen, welcher bei fast jedem in der Öffentlichkeit zu sehen ist. Händler, die diese Stofftaschentücher anbieten und noch mehr, finden sich an der Ecke in der Innenstadt und vor allem abends. Darum T-Shirts, Polo-Shirts, über die Knie reichende Shorts/Röcke und Sonnencreme sind damit völlig ausreichend, wenn es an den Strand oder zur einer Stadtbesichtigung gehen soll.

Am einfachsten von A nach B kommt man in Dubai mit dem Taxi oder der Dubai Metro. Taxen sind in Dubai überall zu erreichen und auch kostengünstig. Der Mindestpreis für eine Taxifahrt sind 10 Dirham ( ca. € 2,60 ). Taxen sind fast immer neu und sehr geflegt, was eine Fahrt wirklich lohnenswert macht. Nicht weniger Interessant ist die Fahrt in der Dubai Metro. Dazu muss man sich aber vorerst ein Ticket an den jeweiligen Stationen ziehen oder am Schalter kaufen. Für umgerechnet € 2,70 erhält man die einfachste Tageskarte und kann damit in ganz Dubai den ganzen Tag alle Busse, Flusstaxen oder Metrolinien benutzen. Unsere Empfehlung ist hier eindeutig. Kauft euch am morgen eine Tageskarte und Ihr habt jegliche Transportsorgen beseitigt. Besonders weil die Metro in Dubai inzwischen weiter ausgebaut ist und alle wichtigen touristischen Hightlights anfährt. Ganz wichtig: In den Bussen in Dubai wird kein Bargeld akzeptiert, nur bereits erworbene Fahrscheine. Also mal eben den Bus nehmen – geht dort nicht ! Zudem sind alle Malls mit einem direkten oder indirektem Zugang (klimatisiert) zur Metrostation verbunden, was nochmal den Vorteil der Metro hervorhebt. Für weitere Infos, schaut Euch die Website des Betreibers an http://www.rta.ae


Mall of the Emirates
Mall of the Emirates
Metrozugänge
Metrozugänge
Dubai Metro
Dubai Metro

 

 

 

 

 

 

 

Sollte nach einem Shoppingtag das Geld mal knapp werden, so gibt es innerhalb der Mall internationale Währungsbüro und natürlich auch unzählige Bankautomaten. Geld abheben mit der EC-Karte ist problemlos möglich. Kostet je nach Land und Bank, aber Transaktionsgebühren ( welche bei der eigenen Bank vorab zu erfragen sind ).

Dubai Mall
Dubai Mall
Dubai Mall Südseite
Dubai Mall Südseite
Armani Cafe
Armani Cafe

Kommen wir abschließend noch kurz zum Thema Handy und mobiles Surfen und Telefonieren. Nun, grundsätzlich gibt es bisher nur 2 Mobilfunkanbieter ( Etisalat http://www.etisalat.ae/nrd/en/generic/new_wasel_prepaid_mobile.jsp und DU http://www.du.ae/personal/mobile/prepaid-plans/pay-as-you-go ) in Dubai und das merkt man auch preislich. Starter-Sets und Prepaid Angebote sind überall wie bei uns erhältlich, jedoch eine gute Ecke teurer. Um ene SIM-Karte zu bekommen, geht man in eine der großen Malls zusammen mit seinem Personalausweis und hält ausschau nach den bei den Anbieter. Meistens sind die Warteschlangen schon morgens sehr lange. Etwas Geduld ist hier absolut notwendig. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass jede SIM-Karte mit dem Personalausweis registriert werden muss. Einmal registriert, ist die Freischaltung binnen 12h aktiv und man surft in Dubai überall und sehr schnell. Freies WLAN ist hauptsächlich in den großen Malls zu finden, sonst häufig passwortgeschützt.


 

Folgt und liked uns:

Dubai – Highlights & Verhaltensregeln

Format Galerie

Dubai ist das Emirat der Superlative und das ist nicht übertrieben. Alleine 3 Weltrekorde sind dort zu finden:Nebem dem

IMG_20140907_123535 IMG_20140902_143843 IMG_20140902_173014

höhsten Gebäude der Welt dem Burj Khalifa mit ( 828m ) ist auch die Dubai Mall, mit Ihren 1,1 Millionen Quadratkilometern Ausst ellerfläche, aktuell das größte Einkaufszentrum der Welt.

IMG_20140901_112705      IMG_20140903_125722

Ferner ist die vollautomatisierte und führerlose Dubai Metro mit derzeit noch 75 Kilometer ( wird noch zur Expo 2020 ausgebaut ) Fahrstrecke ein Weltrekord.

Trotz Ihrer großen Offenheit und Gastgeberqualitäten, bittet Dubai natürlich auch Ihre Gäste gewisse Regeln im täglichen Leben einzuhalten. Wer nach Dubai reist muss sich bewusst sein, dass er in ein islamisches Land reist, wo in gewisser Hinsicht auch andere Regeln für das Miteinander gelten. Vor allem wird hier auf gewisse Verhaltensregeln geachtet z.B.

  • Zärtlichkeiten wie z.B. Küssen in der Öffentlichkeiten ist verboten
  • Während der Fastenzeit ( Ramadan ) werden Gäste gebeten in der Öffentlichkeit nicht zu Essen und zu Trinken
  • Frauen sollten nie Schulterfrei sich in der Öffentlichkeit präsentieren
  • Fotografieren ist in Dubai durchaus mit Vorsicht zu genießen. Gerade wenn einheimische Frauen im Hintergrund sind und dies absolut nicht in Ordnung finden
  • Dasselbe giltet für das Fotografieren von allen behördlichen Gebäuden, Polizei und Militär
  • Absolutes Fotoverbot herrscht in Dubai am Strand und zwar für jedermann ( Einheimische wie Touristen )
  • In der Dubai Metro sollte man zudem Kaugummi kauen unterlassen, da dies ebenfalls verboten und mit einem saftigem Bußgeld geahndet wird
  • Busse in Dubai sind in Abteile untergliedert. Das erste Abteil ist nur für Frauen und Kinder reserviert. Männer werden gebeten hinten im Abteil 2 Platz zu nehmen
  • Ferner ist es in Dubai sehr ungern gesehen, dass Menschen in der Öffentlichkeit tanzen ( jeglicher Tanz in der Öffentlichkeit ist eigentlich untersagt )
  • Ein wichtiger Punkt betrifft den Alkoholkonsum. Ja, in Dubai gibt es Alkohol und zwar alles. Jedoch nur für lizenzierte Konsumenten. D.h. Einheimische können legal Alkohol erwerben. Jedoch muss man sich dafür zuvor beim Händler registieren. Nachdem man sich registriert hat, kann man Alkohol legal erwerben. Aber nicht unbegrenzt. Wenn man sich alkoholische Getränke kaufen möchte, muss man angeben, für wenn und was der Alkohol gedacht ist. Danach entscheidet der Händler wie viel Flaschen man erwerben kann. Wer in der Öffentlichkeit mit Alkohol oder im betrunkenen Zustand von der Polizei aufgegriffen wird, ohne eine Lizenz für den Alkohol zu haben, muss mit strengen Konsequenzen rechnen.Grundsätzlich werden aber alle Verbote durch Warnhinweise angezeigt. Ein Beispiel für diese Hinweise ist das Rauchverbotsschild in einer Metrostation. Die Erklärung ist stets eindeutig und vermittelt gleichzeitig, was die jeweilige Konsequenz bei Nichtbeachtung zur Folge hat.

    Warnschild - Rauchverbot
    Warnschild – Rauchverbot

 

Die oben genannten Verbote und Verhaltensregeln, sollen Euch nicht abschrecken, sondern Euch helfen, wie man Probleme in Dubai einerseits vermeidet und gleichzeitig dennoch weiss, wie man mit Verboten umzugehen hat.

Folgt und liked uns:

Dubai – Shopping


dubai_marina_516237   IMG_20140907_123901

Immer wieder höre ich in Gesprächen mit anderen Personen, die unberechtigte Auffassung, das Dubai sehr teuer sei. Frägt man nach, wie die Leute, auf diese Idee kommen, dann stellt sich sehr schnell raus, dass Sie dabei teuer immer im Kontext mit Shopping sehen. Nun, leider ist das eine Ansicht, welche auf jedes Land dieser Welt übertragen werden kann. Shopping in Deutschland, Belgien, den USA oder in Mexico kann genauso teuer sein, wie Shopping in Dubai. Zudem muss man auch immer sehen, was man denn sich leisten möchte. Daher ist die Aussage immer relativ zu sehen und stimmt so nicht ganz.

Wer in Dubai unter Shopping, das Einkaufen in den diversen Malls der Stadt versteht und sich auf dieses Erlebnis einlässt, wird sehr schnell erkennen, dass Shopping in Dubai im Gegensatz zu vielen westlichen Ländern weitaus günstiger ist. Vor allem Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs wie z.B. Kleidung sind sehr erschwinglich. Was das ganze natürlich noch viel attraktiver macht. Außerdem gibt es in Dubai bisher noch keine Mehrwertsteuer ( Value Added Tax – VAT ). Ein Mehrwertsteuer wird zwar 2018 einführt, doch die Güter des alltäglichen Bedarfs sind davon fast ausgenommen. Aktuelle Informatione dazu finden Ihr hier http://www.uaeinteract.com/news/default3.asp?ID=388

Aber auch Studenten und Touristen, die etwas weniger ausgeben möchten, müssen in Dubai auf Nichts verzichten. Besonders beim Essen ist Dubai ein wahres Paradies. An kaum einer Ecke am Hafen oder in der Stadt gibt es keine Restaurants, Bars, Coffee Shops und Kneipen, die mit verlockenden Angeboten zum Essen animieren. Zudem sind die Lebensmittelpreise für Brot und Früchte sensationell. Aber auch im kulturellen Bereich bietet Dubai für jeden Geldbeutel sehr interessante Dinge wie z.B. das Dubai Museuum, die vielen Moscheen vor Ort, das alltägliche kostenlose Licht- und Wasserspiel am Burj Khalifa und diverse Ausstellungen ganzjährig sind für kleines Geld zu bekommen.

An dieser Stelle soll noch gesagt sein, wir wollen niemanden zum Geld ausgeben animieren, doch das Erlebnis Shopping in Dubai, sollte man auf jeden Fall mit auf der To-Do Liste bei einem Dubai Urlaub sein. Wir wünschen jetzt schon viel Spaß!

 

 


 

Folgt und liked uns:

Dubai – Nachtleben


In den letzten Jahren hat sich in Dubai eine richtige Szene in Sachen Party entwickelt. Zahlreiche internationale DJ’s und Stars gaben sich die Klinke in die Hand. Neben Business, Strand, Shopping und Kultur wird in Dubai auch kräftig gefeiert und fast täglich. Der Ablauf jedoch ist etwas anders wie im Westen:

20160603051232     20160603051021

Offizielle Clubs mit eigener Location, wird man in Dubai nur schwer finden. Parties und ähnliche Veranstaltungen finden dort vorwiegend in Räumlichkeiten in Hotels oder Messegeländen statt. Dazu werden Konferenzräume kurzfristig in eine Partyzone umgerüstet, die dann als Ort der Veranstaltung giltet. Besonders in großen Hotels, wird man schon bei der Ankunft über diese Räumlichkeiten höflich informiert. Natürlich kann man aber auch in andere Hotels auf Veranstaltungen gehen. Kleiner Tipp an dieser Stelle, kommen Sie zur Party am besten immer in weiblicher Begleitung.

Selbst in gehobenen Hotels ist der Dresscode unkompliziert. Was nicht heisst, dass man in Badeklamotten und FlipFlops erscheinen kann. Weiterhin ist zu wissen, ja in diesen Veranstaltungen ist der Konsum von Alkohol gestattet ( da es sich hier um ein abgeschlossener Raum handelt ). Grundsätzlich giltet in Dubai ein Mindestalter von 25 für den Konsum von Alkohol. Die Preise für Getränke sind im Allgemeinen sehr verschieden, denn sind alkoholische Getränke wirklich als teuer einzustufen. Da alle Parties offiziell um 03:00Uhr in der Nacht zu Ende sein müssen, sind die Veranstaltungszeiten ab 21Uhr nichts ungewöhnliches.

Vom Musikangebot her, ist das Nachtleben in Dubai umfangreich. Nebem klassichen Bauchtanzshows, findet sich House, Black und auch Elektro wieder. Sollte Sie dennoch Hilfe oder Ratschläge benötigen, fragen Sie die Taxifahrer, die wissen am besten, wo gerade gefeiert wird.


Folgt und liked uns: